www.inselhunde.de


» Startseite

» Hundehaltung

» Auslandshunde

» Verantwortung

» Checkliste

» Krankheiten

» Erziehung

» Ihre Hilfe

» Vermittlung

» Zuhause gesucht

» Glückspilze

» Urlaub mit Hund

» Der Bardino

» Bardino-Erlebnisse

» Nachdenkliches

» Impressum

Arista

Arista

Nachdem wir uns erstmal grundsätzlich dafür entschieden hatten uns überhaupt einen Hund anzuschaffen (was mir ehrlich gesagt schwer fiel, weil ich bis dahin nämlich eher Angst vor Hunden hatte), machten wir uns natürlich Gedanken was für eine Rasse es sein sollte, und woher nehmen! 

Über Umwege sind wir bei der Tierhilfe Fuerteventura gelandet, und sind dort über die Bardinos gestolpert. Von der Charakterbeschreibung schien es der ideale Hund zu sein, und wir waren uns sowieso einig das wir nicht so einen überzüchteten Rasse-Mode-Hund von irgendeinem windigen "Geschäftsmann" möchten. Beim durchsehen der Fotos sind wir dann an Aristas Bild förmlich kleben geblieben - ihr Blick auf dem Bild hat mir echte Herzstiche versetzt ... Uns war klar - den oder keinen, und zwar sofort! Arista wurde uns als zänkisch mit anderen Hunden beschrieben ( aufgrund schlechter Vorerfahrungen) aber sonst absolut schmusig und lieb, speziell zu Kindern - und davon haben wir zwei. Das zänkische hat mir einige schlaflose Nächte bereitet, denn im Geiste sah ich mich Hundekämpfe schlichten, und das wo ich doch so " Muffe" habe. 

Arista

Jetzt ist unsere süsse, liebe, schmusige, brave, artige, freundliche, niemals zänkische, gelehrige, aller herzigste Schnuffelhündin seit einem halben Jahr bei uns, und wir haben absolut nichts bereut! Sogar das Herz meiner Schwiegermutter(!) hat sie erobert, und das will was heissen .... Arista ist mit allem und jeden verträglich, Freunde, Bekannte, Verwandte werden freudig begrüsst, wobei sie aber trotzdem wachsam ist wenn einem z.B. Fremde auf einsamer Flur begegnen. Nie habe ich auch nur annähernd bösartiges Verhalten an ihr beobachtet. So schön wie man mit ihr spazieren kann in der freien Wildbahn - an der Leine zieht sie wie ein Schlittenhund, aber ich gebe die Hoffnung auf Besserung noch nicht auf, denn sonst hört sie aufs Wort!

 Arista

Nun hab ich wohl viel zu viel geschrieben, aber das rührendste Erlebniss das ich mit ihr hatte muss ich doch noch zum besten geben: Eines Tages hat meine Tochter( 4 ) ordentlich Mecker von mir gekriegt, und sie hat tierisch geheult und gezetert deswegen. Plötzlich war alles ganz still, was ja sehr verdächtig ist (wer Kinder hat weiß das). Da lag mein Töchterchen - im Hundekorb - von Arista innig "umarmt" . Ich hörte meine Tochter nur flüstern " Mama ist so ein Blödmann..." und Arista hat mitfühlend geseufzt...   

Arista mit Frauchen

So - nun genug, wer sich nicht für einen Bardino entscheidet ist selber Schuld ...

Viele Grüsse aus Göttingen von 

Barbara, Christian, Ian & Saskia Hildenbrand

E-Mail: isbchildebrand@t-online.de

zurück     nach oben